Dr. med. Georg H. Ludwig

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
    Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur

    Sport- und Medizinstudium:
    Aachen und Düsseldorf

    Promotion:
    Achillessehnenruptur: Operative oder konservative Therapie?

    Ärztliche Tätigkeit:
    Klinikum Lüdenscheid

    Bild zum Artikel

    Dr. med. Georg H. Ludwig

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Sportmedizin, Chirotherapie, Akupunktur

    Letzter Verantwortungsbereich:
    Sportklinik Hellersen, Lüdenscheid (zuletzt verantwortlich für ambulante arthroskopische Chirugie)
    Niederlassung in Bad Schwartau (1996) mit Belegabteilung im Helios-Agnes-Karll-Krankenhaus,
    Verlegung der Praxis in die Ostsee-Klinik Bad Schwartau (2002) mit Ausbau des Schwerpunktes ambulante arthroskopische Chirugie.
    Leitender Arzt Ostsee-Klinik, Sektion Arthroskopische Chirugie und Sporttraumatologie.

    Schwerpunkt:
    Ambulante arthroskopische Chirurgie

    Zusatzbezeichnungen:
    Sportmedizin, Chirotherapie,
    Physikalische Therapie,
    Akupunktur-Diplom (DÄGfA)

    Sportmedizinische Betreuung:
    Olympiastützpunkt Westfalen, Dortmund (1993-1996)
    Hochleistungszentrum Leichtathletik (1993-1996) zeitgleich Mannschaftsarzt der LG-Olympia Dortmund
    seit 1996 Betreuung von Handballmanschaften von Regional- bis Bundeliga

    Ausführlicher Werdegang:
    Bevor Herr Dr. Ludwig sein Medizinstudium in Aachen und Düsseldorf absolvierte, schloss er sein Sportstudium ab. Seit 1990 war Dr. Ludwig in der orthopädischen Sportklinik Hellersen tätig. Der Träger der Sportklinik Hellersen, die größte Sportklinik mit über 300 stationären Betten, ist die Deutsche Sporthilfe. Zum Zeitpunkt seines Ausscheidens aus der Klinik war Herr Dr. Ludwig verantwortlicher Arzt für arthroskopische ambulante Chirurgie. Zwischen 1993 und 1996 betreute Dr. Ludwig, neben seiner Kliniktätigkeit, den Bereich Hochleistungszentrum Leichtathletik des Olympiastützpunktes Westfalen in Dortmund. Zeitgleich war er Mannschaftsarzt der LG-Olympia Dortmund bei regionalen und nationalen Meisterschaften. Seit der Niederlassung in Bad Schwartau betreut Dr. Ludwig verschiedene Mannschaften im Handball-Leistungssport, von Regional- bis Bundesliga. Darüber hinaus werden von der Ostsee-Klinik - Abteilung Sportorthopädie- viele Teams aus der Region Lübeck und Ostholstein, vor allendingen im Fußball und Handball sportmedizinisch betreut.

    Dr. med. Dirk Haupt

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (D-Arzt),
    Spezielle Orthopädische Chirugie, Sportmedizin,
    Chirotherapie, Physikalische Therapie

    Medizinstudium:
    Köln, Düsseldorf, Wuppertal, Pretoria (Südafrika)

    Promotion:
    Experimentelle Studie über den Kreuzbandschaden des Kniegelenkes

    Ärztliche Tätigkeiten:
    Leitender Oberarzt Sportklinik Hellersen

    Bild zum Artikel

    Dr. med. Dirk Haupt

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie (D-Arzt), Spezielle Orthopädische Chirugie, Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Therapie

    Orthopädische und Unfallchirurgische Tätigkeit:
    St. Elisabeth Hospital Iserlohn (Lehrkrankenhaus der Universität Witten- Herdecke)
    St. Josef Krankenhaus Wuppertal (Lehrkrankenhaus der Universität Düsseldorf)
    Sportkrankenhaus Hellersen, Lüdenscheid
    1998 Nierderlassung in Bad Schwartau, mit Belegabteilung im Helios Agnes-Karll-Krankenhaus Schwerpunkt Endoprothetik für Knie- Hüft und Schultergelenk.
    Verlegung der Praxis in der Ostsee-Klinik Bad Schwartau 2002 mit Ausbau des Schwerpunktes ambulante arthroskopische Chirugie.
    Leitender Arzt Ostsee-Klinik, Sektion Arthroskopische Chirugie und Sporttraumatologie.

    Zusatzbezeichnung:
    Spezielle Orthopädische Chirurgie,
    Sportmedizin, Chirotherapie,
    Physikalische Therapie

    Sportmedizinische Betreuung:
    1990 - 1998 Mannschaftsarzt des Profi-Eishockey-Teams Iserlohn Rooster in der Deutschen Eishockey Liga (DEL)
    Bis 1998 leitender Oberarzt in der Sportklinik Hellersen in Lüdenscheid mit Schwerpunkt der operativen Versorgung von Spitzen- und Profisportlern und Kaderbetreuung im Nachwuchsbereich verschiedener Sportverbände.
    Seit der Niederlassung in Bad Schwartau erfolgt insbesondere die sportmedizinische Betreuung von Nachwuchssportlern in Mannschafts- und Einzelsportarten mit besonderem Augenmerk auf den Leistungs- aber auch Breitensport.
    Seit 2011 Mannschaftsarzt des VfL Bad Schwartau (Handball-Bundesliga)

    Dr. med. Arndt-M. Müller

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Schwerpunkt Spezielle Unfallchirurgie (D-Arzt)

    Medizinstudium:
    Ruhr-Universität Bochum 1991-1997

    Promotion:
    Entwicklung und Optimierung eines modularen orthopädischen Diagnoseprogramms für die Erkennung von Muskel-Skelett-Erkrankungen einschließlich computerbasierter Umsetzung

    Orthopädische und unfallchirugische Tätigkeiten:
    Allgemeines Krankenhaus, Hagen, zuletzt Oberarzt der Orthopädie und Unfallchirugie.

    Bild zum Artikel

    Dr. med. Arndt-M. Müller

    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Schwerpunkt Spezielle Unfallchirurgie (D-Arzt) Facharzt für Chirurgie, Schwerpunkt Unfallchirurgie Fußchirurgie, Manuelle Medizin

    Orthopädische- und Unfallchirurgische Tätigkeit (1997-2008):
    Orthopädische Universitätsklinik St. Josef Hospital, Prof. Dr. J. Krämer (†), Bochum
    BG- und Universitätsklinik Bergmannsheil, Prof. Dr. G. Muhr, Bochum
    Oberarzt Allgemeines Krankenhaus, Hagen

    Tätigkeiten und Schwerpunkte:
    Facharzt für Chirurgie
    Schwerpunkt Unfallchirurgie
    Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Spezielle Unfallchirurgie
    Rettungsmedizin
    Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V. - D.A.F.
    Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (Deutscher Sportärztebund) e.V.

    Niederlassung in Bad Schwartau (2009):
    mit Belegabteilung im Helios Agnes-Karll-Krankenhaus
    Schwerpunkt Endoprothetik für Knie- Hüft und Schultergelenk
    Leitender Arzt Ostsee-Klinik, Sektion arthroskopische Chirugie, Hand- und Fußchirugie.

    Leitender Arzt Ostsee-Klinik:
    Abteilung Sportorthopädie